Rubin Noir

Unser Rubi ist etwas ganz besonderes. Taucht er irgendwo auf, zieht er meist alle Blicke auf sich. Allerdings findet er genau das eher gruselig. Aber wir werden hier immer souveräner 🌌 Wir üben schließlich an der Rubipower 😎💪 
Als hässliches Entlein, vollkommen dürr und als kleines Häufchen Elend ist er zu uns gekommen. Mit dem Wissen, dass es viel Geduld und Kreativität kosten wird, aber auch, dass, wenn er läuft, er den allertollsten Voltigalopp und allgemein super Vorrausetzungen für den höheren Sport hat, wurde er 2014 Teil unserer kleinen Voltiabteilung. Nach dem Motto 'der Weg ist das Ziel' gewöhnten wir ihn ganz langsam an seine neue Aufgabe. Am Anfang fand er das alles doch sehr gruselig. Er verstand nicht, wieso auf einmal nicht nur sitzen auf ihm angesagt war, dann auch noch mehr als einer und dann soll er noch weiter galoppieren, wenn die Mädels versuchen aufzuspringen. Sowas von 'zum davon Rennen'. 🐎🌪 
Zurückblickend freuen wir uns, diesen Weg gemeinsam mit ihm bestritten zu haben. Und was sollen wir sagen, wir würden es immer wieder tun 😍Er ist zu einem super Trainingspartner geworden.
Durch seinen einzigartigen Charakter ist er das Herzstück der ersten Mannschaft und ist zu einem unverzichtbaren Teammitglied herangewachsen. Unser ‚kleiner Lausbub‘ hat seine Macken, wie jeder von uns und genau deshalb lieben wir ihn.🙃 Wir freuen uns auf viele schöne gemeinsame Jahre in denen wir zusammen weiter wachsen können.

 

Longenführer: Lena und Andrea

 

Voltigierer: Poxdorf 1, Einzel